Wayback Machine

 

Die „wayback machine“ ist ein digitales Archiv des World Wide Web betrieben von der gemeinnützigen Organisation Internet Archive. Diese hat sich die Langzeitarchivierung digitaler Daten in frei zugänglicher Form zur Aufgabe gemacht und speichert entsprechend Webseiten, Forums-Beiträgen, Filmen, Fernsehen, Tonaufnahmen, Büchern und Software für die Zeit danach.

Die Non-Profit Organisation wurde 1996 von Brewster Kahle gegründet. Die Sammlung umfasst heute mehr als 426 Billionen Websites wobei sich der Speicherplatz für alle gesammelten digitalen Werke der Wayback Machine auf über 50 PetaBytes beläuft. Das Archiv ist seit Anfang Mai 2007 als offizielle Bibliothek vom US Bundesstaat Kalifornien anerkannt.

Diese „Zeitmaschine“ ist in vielerlei Hinsicht ein nützliches und spannendes Tool. Allerdings ist der Dienst in den vergangenen Jahren zunehmend in Kritik geraten, weil je nach Land durch die Archivierung gegen geltendes Urheberrecht verstossen wird. Entsprechend hat die Library of Congress dem Internetarchiv im September 2006 sechs Ausnahmen des US-Copyright Gesetzes „Digital Millennium Copyright Act“ gewährt. Entsprechend dürfen somit Computer Software, welche zu Abandonware wurden, mit der Absicht der Erhaltung gespeichert werden.

Die Wayback Machine kann aber auch im Bereich der Suchmaschinenoptimierung dienlich sein. Sollte eine Website in den Google Suchergebnissen abgestürzt sein, ist die Suche nach der Ursache meist gar nicht so einfach. Das Archiv ermöglicht es nun, den Code der aktuellen mit der älteren Version der Website zu vergleichen und gegebenenfalls Schwachstellen und/oder Fehler festzustellen. Auch tote Links sind auf diese Art und Weise zu finden und nicht zuletzt besteht durch dieses Internetarchiv eine Nachweisfunktion. Der Dienst dokumentiert die Webseiten. Werden nun Inhalte der Website mutwillig von einem anderen Webmaster kopiert, lässt sich auf diese Art und Weise beweisen, dass die entsprechenden Inhalte bereits zu einem früheren Zeitpunkt bestanden haben.

Ein Besuch im Internet-Archiv lohnt sich auf jeden Fall. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie mit der Wayback Machine neue Seiten des alten Internets.